Entwickeln, fördern, begleiten.
Projekte der Servicestelle Bildung/PONTES
Aktionstage „Lernen beflügelt“

Ein Baustein in der Umsetzung der Bildungsmarketingstrategie für den Landkreis Görlitz ist die Durchführung  der landkreisweiten Aktionstage „Lernen beflügelt!
Im Herbst 2013 wurde dieses Bildungsmarketing Event rund um das Thema Lebenslanges Lernen erstmals erfolgreich durchgeführt. Die zweite Auflage fand vom 20.09. bis zum 05.10.2014 statt.
Die Aktionstage „Lernen beflügelt!“ rückten die leistungsfähige und facettenreiche Bildungslandschaft des Landkreises Görlitz  in den Fokus der Öffentlichkeit.

 

weiterlesen >>

Referenzstandorte Energiebildung/Nachbarsprache

Im Rahmen des Modellvorhabens „Zukunft durch Bildung im Landkreis Görlitz. Mit Energie und ohne Grenzen!“ im Bundesprogramm LernenvorOrt entstanden bis August 2014 zwei thematische Werkstätten zu den regionalen Bildungsthemen Energiebildung und Euregiokompetenz/Nachbarsprachen, die zukünftig von der Servicestelle Bildung/PONTES bei der ENO mbH weitergeführt werden.  Ziel ist…

 

weiterlesen >>

INSIDERTREFF

Die Chancen auf einen Ausbildungsplatz im Landkreis Görlitz waren noch nie so gut wie heute. Wer sich allerdings entscheiden soll, wie es nach der Schule weitergeht, steht vor einer Vielzahl von Möglichkeiten.
Der INSIDERTREFF ist die zentrale Berufsorientierungsmesse für den Landkreis Görlitz und dient einerseits der beruflichen Orientierung für Schüler/innen des Landkreises Görlitz und andererseits der Präsentation der regionalen Betriebe mit ihren spezifischen Ausbildungsberufen. Die Ausbildungsmesse INSIDERTREFF findet am 6. Juni 2015 im Messepark Löbau statt.

 

weiterlesen >>

Mentoringprogramm IMPULS REGIO

Pünktlich zum Frühlingsbeginn startet das Mentoring-Programm IMPULS REGIO mit frischem Tatendrang und in neuer Trägerschaft.

Die Koordination übernimmt ab sofort die Servicestelle Bildung/PONTES der Entwicklungsgesellschaft Niederschlesische Oberlausitz mbH (ENO) in enger Abstimmung mit dem Landkreis Görlitz als Träger des Programmes. Bisher wurde das Programm durch die Sächsische Staatskanzlei auf Grundlage der Förderrichtlinie Demografie gefördert und vom IBZ St. Marienthal in Ostritz umgesetzt (2012-2014). Die Landkreisverwaltung hat sich nach Ende des Programmes dazu entschlossen, dieses weiterzuführen und die kreiseigene Gesellschaft ENO mit der künftigen Umsetzung beauftragt.

weiterlesen >>